die Firma … kompetent und hilfreich

Dr. Gareth Moore

Dr. Gareth Moore

Dr. Gareth Moore begann seine Arbeit bei RP Photonics im Oktober 2022. Er konzentriert sich auf das Softwaregeschäft.

Mit seiner Erfahrung sowohl im Bereich der Ultrakurzpulslaser als auch in der numerischen Modellierung passt er bestens in das Team von RP Photonics. Nach seinem Master of Science in Physik an der University of Pretoria absolvierte Dr. Moore sein Doktorat an der Universität Bern im Februar 2022. Dort entwickelte und implementierte er diverse Methoden der Ultrakurzzeit-Spektroskopie. Sein Haupt-Fokus war die numerische Modellierung und Datenauswertung; er entwickelte data pipelines, Benutzeroberflächen und Programme für die Datenauswertung für die Benutzung nicht nur durch ihn selbst, sondern auch von seinen Arbeitskollegen. Im Rahmen der Modellierung wandte Dr. Moore auch neue Methoden des maschinellen Lernens auf die Vorhersage molekularer Eigenschaften und die Signalverarbeitung an.

Dr. Moores Kompetenzen und Interessen liegen im Bereich der Photonik und im Computing, und spezifisch auch darin, Tools für einfachere und effizientere Forschung und Entwicklung zu erstellen. Dies passt perfekt zu seiner Rolle bei RP Photonics. Dort fokussiert er sich vor allem auf die Softwareentwicklung, wird sich aber ebenfalls beim technischen Support betätigen.

Online-Präsenz und Publikationen:

Ausbildung und Forschung

  • 2011 bis 2015: BSc (Hons.) Physics an der University of Pretoria mit einer Arbeit über solare Wasserspaltung
  • 2016 bis 2017: MSc Physics an der University of Pretoria mit Forschung an der schweizerischen EMPA in Dübendorf, mit Fokus auf die Modellierung von elektrochemischen Impedanzspektren und Chronoamperometrie für die solare Wasserspaltung
  • 2017 bis 2022: PhD (“summa cum laude”) an der Universität Bern in der Gruppe von N. Banerji mit Fokus auf Ultrakurzzeit-Spektroskopie und die Modellierung von Materialsystemen für organische Photovoltaik
  • 2020 bis 2021: CAS in Applied Data Science an der Universität Bern mit Fokus auf Signalverarbeitung und die Vorhersage molekularer Eigenschaften